29.03.2017 Juhu, der erste Storch ist da! Jedes Jahr kommt der Storch ein bisschen früher - letztes Jahr war der erste Storch erst am 31.03. im Tierpark.
Außerdem: Lust statt Frust - eine unserer im Storchengehege lebenden Storchendame hat trotz Vogelgrippe-Stallpflicht keinen Frust, sondern hat sich gepaart und sitzt nun auf drei Eiern...

03.04.2017 Nr. 2 ist da! Nach einigen "einsamen" Tagen auf unserem Horst hat der Storch nun Gesellschaft bekommen. Mal sehen, ob die beiden sich richtig gerne haben....

10.04.2017 Ja, und gelegt wird auch fleissig! Seit dem 08.04. liegen 2 Eier im Horst!
Nach Aufhebung der Stallpflicht dürfen nun auch unsere Tierpark Störche wieder ins Freie. Was sie auch sichtlich geniessen! Es wird geklappert und gebalzt.... Nur unser Tierpark Paar, das seine 4 Eier vorbildlich bebrütet und verteidigt, bleibt im Stall bis der Nachwuchs geschlüpft ist.

14.04.2017 Ein aufmerksamer Beobachter unseres Tierpark-TVs hat es entdeckt - seit heute liegen 4 Eier in unserem Storchenhorst!

27.04.2017 Es wird gebrütet und gebrütet. Mittlerweile hat unser Storchenpaar im Stubenarrest schon das erste Küken...

28.04.2017 Es ist vorbei mit der Ruhe am Storchenhorst! Es gibt Zoff, denn ein dritter Storch hat sich plötzlich eingefunden und randaliert. Paarungen sind ebenfalls beobachtet worden. Infolge des Tumultes sind 2 Eier aus dem Nest geworfen worden...

Wir haben einige Zusendungen von interessierten Storchenbeobachtern zu dem Geschehen bekommen und natürlich auch viele Fragen, warum so etwas passiert.Über die Gründe können wir nur mutmassen. Beide Eier waren befruchtet also als Grund unbefruchtete Eier heranzuziehen greift hier nicht. Eine mögliche Erklärung wäre, dass nicht der Partner der Störchin derjenige war, der die Eier hinausgeworfen und die Störchin begattet hat, sondern der 3., der mit dem Rauswurf der Eier dafür sorgen wollte, dass die Störchin neu legt und zwar "seine" Eier, damit also sicherstellen wollte, dass seine Gene überleben. Der später dann dazu gekommene Storch wäre in dem Fall der eigentliche Partner, der Frau und Nest verteidigte....

29.04.2017 Nun ist wieder Ruhe eingekehrt und unsere Storchenpaar bebrütet weiter die, leider nur noch 2 Eier.
Bei unserem "Stubenarrrest Paar" ist Küken Nr. 2 geschlüpft.

12.05.2017 Jetzt ist endlich wirklich soweit: das erste Küken ist geschlüpft - passend zum schönen Wetter.... Vielen Dank an unsere vielen aufmerksamen Tierpark-TV-Beobachter - es hagelte regelrecht E-Mails mit dieser schönen Meldung!

14.05.2017 Tragik auf dem Storchenhorst! Zunächst freuten sich noch alle Storchenfreunde über Küken Nr. 2 , welches gestern schlüpfte und dann waren über Nacht plötzlich beide Küken verschwunden. Was passierte das werden wir wohl nie erfahren. Abgestürzte Küken wurden trotz intensiver Suche nicht gefunden. Waren es vielleicht Krähen?
Schade, so bleibt das Jahr 2017 ohne erfolgreich aufgezogene Villa- Jungstörche.

Das Einzel-Küken unserer Stubenarrest Störche allerdings wächst und gedeiht. Ein wenig Unterstützung der Tierpfleger braucht es, denn Mutter Storch macht alles außer ....füttern....

14.05.2017 nachmittags Interessanterweise sind die Altstörche wieder aufgetaucht, auch wurde "Treten", also Paarungen beobachtet. Vielleicht war wieder ein anderer Storch involviert, der die Küken aus dem Nist geworfen hat, um Frau Storch für sich zu gewinnen. Für ein weiteres Gelege wäre es allerdings sehr spät, denn bis Ende August müssen die Küken ausgewachsen, voll befiedert und fit für den Weg in den Süden sein. Egal die Kamera bleibt vorerst doch angeschaltet, einfach um sehen, was sich noch so auf dem verwaisten Horst tut.

03.06.2017 Da sich auf dem Storchenhorst nun gar nichts mehr tut, was ja zu erwarten war, haben wir in der vergangenen Woche die Storchenkamera für diese Saison abgeschaltet. 
Das Stubenarrest- Storchenküken entwickelt sich prächtig. Gestern kamen außerdem 2 weitere Jungstörche hinzu. Die beiden wurden bei einem Kampf mit einem dritten Storch aus einem Nest geworfen - das kommt uns doch irgendwie bekannt vor.... Die 2 haben einen Sturz aus 15 Meter Höhe   ( fast) unverletzt überstanden... Sie werden nun tierärztlich und tierpflegerisch von unseren engagierten Mitarbeitern betreut.

Da wir weiterhin aktuell und interessant für unsere Live Zuschauer aus der Ferne bleiben möchten, wir aber aus technischen Gründen zeitgleich nur eine Liveschaltung anbieten können, werden wir zeitnah live aus einer anderen Ecke des Tierparks bewegte Bilder durchs Netz schicken.

Wetter-Frosch

 

Aktuelles

Ein Paar Eselsohren mehr!
Siebzehntes Fohlen des Eselpaares Camilla und Herbert im Naturschutz-Tierpark Görlitz-Zgorzelec geboren. Weiterlesen...

QUICK-Infos

Naturschutz-Tierpark Görlitz e. V.
Zittauer Str. 43  |  02826 Görlitz


Aktuelle Öffnungszeiten:

09.00 - 18.00 Uhr
 
Wir nehmen Sie gern in unserem Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgt uns auf Facebook