25.03.2014
Der erste Storch ist zurück! Wieder hat er den weiten Weg aus dem Süden unbeschadet hinter sich gebracht.Die Freude war groß als unser Tierpark- Villa Storch, des männliche Tier übrigens, heute Nachmittag gesichtet wurde.

27.03.2014
15.30 Uhr Gerade ist auch Frau Storch angekommen!

29.03.2014
Bei dem Super-Wetter wundert es nicht, dass auch bei den Störchen Frühlingsgefühle aufkommen. Heute konnten wir die ersten Paarungen, das sogenannte "Treten" beobachten.

07.04.2014
Zwischen Laub und allerhand Nistmaterial wurde heute das erste Ei gesichtet!! Bei einer Brutzeit von etwa 30 Tagen können wir in genau einem Monat mit dem Schlupf des ersten Kükens rechnen!

09.04.2014
So, und heute wurde Ei Nr. 2 gelegt!

12.04.2014
Ei, Ei, Ei und hier ist Nummer 3.... Noch bevor unsere Mitarbeiter es bemerkt haben, hat uns heute früh ein aufmerksamer Website Besucher darüber informiert, dass ein weiteres Ei im Horst liegt. Weiter so !

14.04.2014
Was für ein Wetter! Es regnet und stürmt, doch unsere emsige Storchendame läßt sich bei ihrer Eiablage nicht beirren. Besser das schlechte Wetter jetzt als später, wenn die Küken geschlüpft sind. Das 4. Ei ist gelegt! Ob das Gelege jetzt vollständig ist? In ein paar Tagen werden wir es wissen!

19.04.2014
Seit 5 Tagen kein weiteres Ei. Na, dann ist das Gelege für dieses Jahr mit 4 Eiern wohl komplett.

09.05.2014
Die werdenden Storcheneltern haben in den vergangenen Tagen eifrig ihren Horst mit Laub, frischem Grün und Zweigen gepolstert. Die Kinderstube ist also vorbereitet. Nun fehlen nur noch die Küken. Aber  heute Abend um 20.00 Uhr liegen nach wie vor nur 4 Eier im Nest! Wir harren...

10.05.2014
Die Zeit des Harrens und Wartens ist nun vorbei. Da war wohl was los, die letzte Nacht im Storchenhorst...Heute in aller Frühe hat uns ein eifriger Webcam - Beobachter per email darüber informiert, dass Küken Nr.1 geschlüpft sei.

11.05.2014
So, und jetzt gehts richtig rund! Pünktlich am Muttertag sind gleich 2 Küken geschlüpft. Als ob sie es geahnt hätten. Für die Storcheneltern ist es nun also vorbei mit der Ruhe, jetzt muß ordentlich Futter rangeschafft werden. Unsere Tierpfleger füttern kräftig zu....

13.05.2014 Bevor unsere Tierpfleger es festgestellt haben, war es wieder ein eifriger Webcam- Beobachter, der heute um 7.29 Uhr Küken Nr.4 gesichtet hat und uns umgehend per Email darüber informierte. Jetzt heißt es Daumen drücken, damit das Wetter gut bleibt und den Störchen ein Dilemma wie im vergangenen Jahr erspart bleibt.

18.05.2014 
Storchenküken Nr. 4 wirke heute bei der Routine- Fernkontrolle per Webcam etwas matt. Verantwortlich dafür war sicherlich das Wetter. Es hatte einige Tage viel geregnet, der Horst war durchnäßt und das Küken unterkühlt. Wir haben entschieden Nr. 4 temporär in die Obhut der Pfleger zu nehmen. Die 3 anderen Küken erwiesen sich bei der Horstkontrolle als fit. Eine frische Strohaufschüttung gab es außerdem, damit wurde es wieder schön kuschelig im Horst.
Die Pfleger werden das Küken nun einige Tage "päppeln". Dann wird es wieder zurückkehren zu Eltern und Geschwistern. Erfahrungsgemäß nehmen Störche ohne Probleme Junge wieder an. Und das sogar wenn es nicht die Eigenen sind.

19.05.2014
Leider ist Nr. 4 gestern abend noch verstorben. Das Küken war nicht nur unterkühlt und abgemagert. Es litt auch noch an einer bakteriellen Infektion.

23.05.2014
Seit heute gibt es weiteren Storchennachwuchs im Tierpark. 4 Störchenküken aus einem Horst in Wartha sind dazugekommen. Mutter Storch wurde überfahren und Vater Storch hätte allein die 4 Schnäbel nicht versorgen können, so wurden die 4 kerngesunden Küken geborgen und in den Tierpark verbracht. Wer aufgepasst hat, wird mitbekommen haben, dass in unserem Tierpark Storchennest nun wieder 4 grau- weiße Knäuel sitzen. Ja, ein Küken wurde unserem Storchenpaar als "Kuckuckskind" untergejubelt, die 3 anderen werden von unseren Tierpflegern fachmännisch betreut und von Hand aufgezogen.

28.05.2014
Wir konnten heute Vormittag immer nur 3 Küken über die Kamera beobachten, Grund genug einmal auf dem Horst nach dem Rechten zu sehen.
Desweiteren wollten wir die Gelegenheit nutzen das 4.Küken, also das "Kuckuckskind", durch eins der 3 in Tierpflegerobhut betreuten Küken zu ersetzen. So wird einer zu starken Gewöhnung an den Menschen entgegengewirkt. Das Ziel ist es nach wie vor die 3 Halbwaisen auf Horste in der Umgebung zu verteilen.
Leider machte uns das "Austauschküken" einen Strich durch die Rechnung. Es krabbelte den Tierpflegern immer wieder hinterher. Absturz drohte! Also wurde lediglich die Horstunterlage mit trockenem Stroh aufgefüllt, Nr. 4 gewogen und für fit erklärt (es hat innerhalb von 3 Tagen sein Gewicht von 300g auf 600g verdoppelt). Der "menschophyle" Storch wurde wieder eingepackt und mit zurück in die Aufzuchtstation genommen, wo er mit Geklapper von seinen 2 Geschwistern empfangen wurde.

01.06.2014
Tragödie auf dem Storchenhorst! Ein Altstorch hat das kleinste Küken aus dem Horst geworfen, das Küken starb. War es krank? War die schlechte Witterung der vergangenen Woche verantwortlich? Diese Fragen wird die Obduktion klären. Die morgendliche Kontrolle über die Webcam hatte keine Auffälligkeiten gezeigt.

10.06.2014
Bei den hohen Temperaturen kommt der Storchennachwuchs ganz schön ins Schwitzen. Wer die Jungstörche über die Webcam beobachtet, sieht sie beim Hecheln. Ihre Art sich Kühlung zu verschaffen. Alle Jüngstörche entwickeln sich übrigens prächtig, auch die in der Obhut der Tierpfleger verbliebenen.

25.06.2014
Ja, groß geworden sind sie unsere Jungstörche und seit gestern auch beringt. Den 2 in der Handaufzucht geht es ebenfalls gut, auch sie gedeihen prächtig. Aus Ermangelung entsprechender Storchenfamilien in der Umgebung werden die beiden auch bis zur Auswilderung in der Obhut des Tierparks verbleiben.

12.07.2014
Die letzten Tage hat es viel geregnet. Einige besorgte Storchenfreunde haben uns kontaktiert und gefragt,warum wir die Nestauflage denn nicht erneuern. Die Jungstörche würden ja ganz im Nassen stehen. Ganz einfach eine Annäherung an das Nest, jetzt wo die Jungstörche kurz vor dem Ausfliegen stehen, würde ihren garantierten Absturz bedeuten. Die Vögel würden sofort versuchen zu fliehen. Im übrigen sind sie bereits vollbefiedert, dh sie haben auch isolierende Dunen, die sie vor Kälte und Nässe schützen.

16.07.2014
Und nun ist die diesjährige Brutsaisaison auch schon wieder rum. Die letzten Tage konnten wir die Jungstörche bei ihren "Trockenflugübungen" auf dem Horst beobachten. Jetzt haben sie sich getraut- Heute sind sie ausgeflogen! Noch halten sie sich in der Nähe auf.Drücken wir ihnen die Daumen, dass sie die Gefahren des Stadtlebens meistern ohne Schäden davonzutragen.
Die handaufgezogenen Störche stehen den Wilden in der Entwicklung übrigens in nichts nach. Auch sie sind gewachsen und machen ihre Flugübungen, allerdings in der Voliere. Ein weiterer Jungstorch befindet sich seit einiger Zeit in der Obhut unserer Wildtierauffangstation. Er wurde verunfallt in Radibor aufgegriffen. Sein gebrochenes Bein wurde mit einem "Fixateur extern" versehen, sein verletzter Flügel wird allerdings nicht mehr zu richten sein. Trotz dieser bleibenden Behinderungen entwickelt sich das Kerlchen gut. Es frißt und begrüßt die Tierpfleger fröhlich. Dieser Vogel wird uns wohl als Gehegstorch erhalten bleiben.

04.08.2014
Heute sind alle unsere Handaufzuchtsstörche im Biosphärenreservat freigelassen worden. Einer flog sofort auf und davon, bei den anderen bedurfte es einer kleinen Motivation. Final sind alle geflogen. Nun müssen sie bis Ende des Monats nur noch ordentlich Kondition aufbauen und die Gefahren des Lebens in Freiheit kennenlernen und meistern. Hier sind es vor allem die Hochspannungsleitungen und der Strassenverkehr der jedes Jahr viele Opfer unter den Jundstörchen fordert.Ja und dann geht es Ende August auf die ( erste) weite Reise gen Süden in die Überwinterungsgebiete....

Wetter-Frosch

 

Aktuelles

Ein Paar Eselsohren mehr!
Siebzehntes Fohlen des Eselpaares Camilla und Herbert im Naturschutz-Tierpark Görlitz-Zgorzelec geboren. Weiterlesen...

QUICK-Infos

Naturschutz-Tierpark Görlitz e. V.
Zittauer Str. 43  |  02826 Görlitz


Aktuelle Öffnungszeiten:

09.00 - 18.00 Uhr
 
Wir nehmen Sie gern in unserem Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgt uns auf Facebook