Am vergangenen Mittwoch konnten wir nochmals drei Störche freilassen. Das Tier aus Ebersbach, das mit einem Beckentrauma zu uns gebracht wurde, der "Kodersdorfer" mit einer Flughautverletzung und ein Altstorch aus Nechern genießen nun die Freiheit. Mitarbeiter des Biosphärenreservats sichteten die Tiere nach zwei Tagen zum letzten Mal, die Auswilderung war also ein voller Erfolg.

Weiterlesen...

Im Landkreis sammeln sich die Störche. Nicht selten sind Gruppen bis zu vierzehn Tieren zu beobachten. Auch auf dem Tierpark-Horst lässt sich nur hin und wieder noch das männliche Tier blicken. Seine Lahmheit hat ihn den gesamten Sommer über begleitet aber nicht beeinträchtigt, er wird die Reise gen Süden trotzdem antreten können.

Weiterlesen...

Wie erwartet werden bei uns in diesen Tagen immer wieder Jungstörche eingeliefert. Ein noch recht kleiner Vogel kam am Sonnabend aus Ebersbach mit einem Beckentrauma zu uns, er lahmte stark. Wir sind sehr froh, dass der Storch bereits heute kaum noch Probleme mit dem Laufen hat. Da er er seine Flugmuskukatur noch kräftig trainieren muss, wird er heute nicht mit den anderen Auswilderungskandidaten freigelassen, sondern verbringt den Winter bei uns im Tierpark.

Weiterlesen...

unsere Pressemitteilung vom 03.08.2011:

Die Wildtierauffangstation des Görlitzer Tierparks betreut zur Zeit 14 verletzte Weißstörche aus ganz Sachsen und sogar Polen. Die meisten von ihnen sind aus dem Nest gefallene Jungtiere. Von diesen Patienten konnten die Tierpfleger Anfang Juni zwei Tiere auf das Nest der Tierparkvilla setzen. Die Eltern hatten den Nachwuchs sofort akzeptiert und ihn gemeinsam mit ihren eigenen drei Storchen-kindern erfolgreich aufgezogen.

Weiterlesen...

Seit dem 15. Juli unternehmen die Jungstörche erste Ausflüge auf das Dach der Tierpark-Villa.
Mittlerweile pflegen wir zusätzlich zu den Tieren im Nest sechs weitere fast flugfähige Tiere von diesem Jahr in unserem Storchenhospital. Sie sind vermutlich bei ersten Flugversuchen abgestürzt oder durch Windböen vom Nest getragen worden.

Weiterlesen...

Heute wurden die fünf Jungtiere beringt. Dazu kletterte Zootierinspektorin Karin Riedel den Störchen "aufs Dach". Die drei Tierpark-Störche erhielten die Nummern DEH/H9897, -98, -99, die Ringe wurden an den linken Beinen befestigt.

Weiterlesen...

Am Montag, den 27. Juni um 13.00 Uhr werden unsere Störche beringt. Interessierte können die Aktion live mit verfolgen.  
     
W poniedziałek 27 czerwca o godz. 13.00 młode boćki z gniazda na dachu bocianiej willi zostaną zaobrączkowane. Zainteresowani mogą oglądać tą akcję za pomocą naszej kamery internetowej.  
     
On Monday, 27th at 1 p.m. the young storks will be banded. If you are interested you can watch it here.
Wie Sie beim Blick ins Villanest erkennen können, entwickeln sich die Jungstörche prächtig. Jeden Tag versorgen die Eltern sie mit 10 Kilogramm Fisch aus dem Tierpark, zusätzlich zu der Nahrung, die sie aus der Umgebung für ihre Familie besorgen.

Weiterlesen...

Der Nachwuchs auf der Storchenvilla hat sich schnell und reichlich vermehrt... aus drei Küken wurden fünf. Heute konnten wir zwei Jungstörche, die als Wildtiere zu uns kamen, auf den Horst setzen.

Weiterlesen...

Unsere drei Jungstörche entwickeln sich gut, einer der Vögel ist jedoch deutlich kleiner als seine Geschwister, wir hoffen, dass er schnell an Größe und Gewicht zunimmt.

Weiterlesen...

Wetter-Frosch

 

Aktuelles


Gunther ist munter!

Zuverlässige Frühlingsboten - die Alpenmurmeltiere im Naturschutz- Tierpark Görlitz Zgorzelec sind aus dem Winterschlaf erwacht. Weiterlesen...

QUICK-Infos

Naturschutz-Tierpark Görlitz e. V.
Zittauer Str. 43  |  02826 Görlitz

 

Aktuelle Öffnungszeiten:
09.00 - 18.00 Uhr
 

Wir nehmen Sie gern in unserem Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgt uns auf Facebook