Rubrikbild DBU-Projekt

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Der hohe Wert außerschulischen Lernens im Naturschutz-Tierpark Görlitz ergibt sich in erster Linie durch das direkte Tier - und Naturerlebnis. Die Tiere haben nicht die Größe des Fernsehers. Man kann sie im Original sehen, hören, riechen und im Haus- und Heimtierbereich sogar fühlen! Hier kann sich die Liebe zum Tier, zu Tierarten, zur Natur entfalten!

Der Unterricht rund um das lebende Tier beinhaltet sowohl fachlich-biologische, als auch soziale, kulturelle und spielerische Aspekte. Durch gezielte Beobachtungen, entdeckendes und fächerübergreifendes Lernen werden biologische Zusammenhänge erfasst.
Der Unterricht im Naturschutz-Tierpark Görlitz fördert Handlungsbereitschaft und Handlungskompetenz für den Natur- und Umweltschutz. Er vermittelt den Nachhaltigkeitsgedanken und liefert Bausteine für Umweltbildung und nachhaltige Entwicklung.

Hauptinhalt der Bildung für nachhaltige Entwicklung ist es, die Menschen in die Lage zu versetzen, ihre Gesellschaft gerecht und zukunftsfähig zu entwickeln und Verhaltensweisen und Lebensstile zu finden, die das Leben auch in anderen Regionen der Welt und künftiger Generationen lebenswert machen. Um in der Lage zu sein, bei den persönlichen Entscheidungen immer auch die Konsequenzen für andere Menschen, die Natur und die Zukunft mit einzubeziehen, ist das Wissen um Zusammenhänge notwendig.

Spielplatz Yakmelken     Spielplatz Wandspiel

Das Projekt „Nachhaltige Landwirtschaft in Tibet/Deutschland“ will den Besuchern Wissen zu folgenden Themenbereichen in Deutschland und Tibet vermitteln:

1. Haustiere und Landwirtschaft
2. Lebensweise und Kultur der Bauern
3. Armut und Reichtum (materiell wie ideell)
4. Klima, Natur und Umwelt
5. Konsum und Produktion
6. politische Konflikte und die sich daraus ergebenden Probleme für die Bauern

Auf Grund der vergleichenden Betrachtung dieser Punkte werden globale Zusammenhänge aus den Bereichen Ökonomie, Ökologie und Soziales dargestellt. Sehen die Besucher diese sich auf vielfältigste Weise überschneidenden Themen, gelangen sie zu interdisziplinärem Wissen. Dieses schafft Weltoffenheit und ist notwendig, um über persönliche Verhaltensweisen nachzudenken und die Konsequenzen des eigenen Handelns zu erkennen. Nur dann sind Veränderungen im Sinne von Naturschutz und gerechtem wie zukunftsfähigem Handeln denkbar und möglich. Schlussendlich muss klar werden, dass tatsächlich jeder einzelne Mensch im Sinne der Nachhaltigkeit handeln kann.

 

Wetter-Frosch

 

Aktuelles

Ein Paar Eselsohren mehr!
Siebzehntes Fohlen des Eselpaares Camilla und Herbert im Naturschutz-Tierpark Görlitz-Zgorzelec geboren. Weiterlesen...

QUICK-Infos

Naturschutz-Tierpark Görlitz e. V.
Zittauer Str. 43  |  02826 Görlitz


Aktuelle Öffnungszeiten:

09.00 - 18.00 Uhr
 
Wir nehmen Sie gern in unserem Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgt uns auf Facebook